Menschen mit Typ-1-Diabetes für Teilnahme an Umfrage gesucht

Das IfDT kooperiert zurzeit mit der Hochschule Neu-Ulm in einem Dissertationsprojekt.

Das Thema der Doktorarbeit ist „Modernes Diabetesmanagement: Akzeptanzfaktoren bei Typ-1-Diabetikern zum Einstieg bzw. zum Wechsel auf aktuelle Technologien der Glukoseüberwachung (CGM-Systeme)“.

Die Doktorandin Frau Carolin Kinzel führt die Forschungsstudie anhand einer Umfrage durch und benötigt Freiwillige mit Typ-1-Diabetes, die an der Umfrage teilnehmen möchten. Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie hier.

Falls Interesse besteht, können Sie ab 1. Juli 2020 die Umfrage über den in der Information angegebenen Link anonym ausfüllen und abschicken. Der Zeitaufwand dafür beträgt ca. 10-15 Minuten.

Bei Fragen können Sie sich an die auf der Patienteninformation angegebene Kontaktadresse wenden.

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme an dieser Studie freuen!

 

Untersuchung der Systemgenauigkeit von praxisrelevanten Blutzuckermesssystemen

Das Institut für Diabetes-Technologie (IfDT) hat in den letzten Jahren wiederholt Studien zur Messgenauigkeit von Blutzuckermesssystemen durchgeführt. Zuletzt wurden im Januar 2020 Ergebisse einer Studie publiziert, in der 18 in Europa erhältliche Blutzuckermesssysteme untersucht wurden. Die Studie wurde unabhängig durchgeführt und von sechs Herstellern finanziell unterstützt.

Das IfDT plant erneut eine Untersuchung. Diese neue Untersuchung soll 18 Modelle umfassen, die in der diabetologischen Praxis relevant sind. Dies können Blutzuckermesssysteme sein, die z. B. in Schwerpunktpraxen oder Alten- und Pflegeheimen zum Einsatz kommen, oder solche, deren Verschreibung von Krankenkassen aufgrund von Rabattverträgen empfohlen wird. Das IfDT bittet daher um Vorschläge, welche Systeme für Sie relevant sind.

Details zur Untersuchung können Sie hier finden. Rückmeldungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir suchen Probanden

Ohne unsere Probanden geht natürlich nichts! Wenn Sie an Diabetes mellitus Typ 1 oder 2 erkrankt sind, möchten wir Sie einladen, bei uns Proband zu werden:

Worin besteht Ihr Nutzen?

Sie erhalten einen Gesundheitscheck vor jeder Studie, d. h. eine ärztliche Untersuchung und ggf. auch eine Blutuntersuchung (je nach Studie). Während der Versuche werden Sie rund um die Uhr ärztlich betreut. Am Ende der Studie wird eine Abschlussuntersuchung durch den Arzt vorgenommen, auf Wunsch bekommen Sie eine Kopie der Untersuchungsergebnisse. Sie erhalten ggf. eine Aufwandsentschädigung für Ihren Zeitaufwand und/oder eine Entschädigung für entstandene Kosten. Wir arbeiten nach GCP-Richtlinien, das bedeutet, dass wir Sie über mögliche Risiken umfassend studienspezifisch aufklären. Für die Dauer der Studiendurchführung sind Sie gesetzlich versichert und Ihre Teilnahme ist freiwillig, d. h. Sie können die Studie jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden, ohne dass Ihnen Nachteile entstehen.

Uns ist bewusst, dass eine vor allem mehrtägige Studienteilnahme für Sie ein großer Aufwand ist und wir bemühen uns daher, Ihren Aufenthalt bei uns so interessant und anregend wie möglich zu gestalten. So bieten wir z. B. Schulungen zu speziellen Diabetesthemen an. Übernachtungen während stationärer Studien sind bei uns in der Regel im Ein- oder Zweibettzimmer. Zusätzlich gibt es einen Aufenthaltsraum mit Fernseher, Video, DVD, Internet etc.

Doch das Wichtigste ist:
Durch Ihre Teilnahme bringen Sie die Forschung in der Diabetes-Technologie weiter!

Wenn Sie Interesse an einer Studienteilnahme als Proband haben, oder sich über unsere Forschungsarbeit informieren wollen, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.